Logo Förderverein OL

Alles zum Kernthema finanzielle Förderung

Inhalt

Fördern ist mehr als Finanzlöcher stopfen
So fördern wir Deine Maßnahme
Abgeschlossene Maßnahmen
Aktuelle Maßnahmen
Geplante Maßnahmen


Fördern ist mehr als Finanzlöcher stopfen

Orientierungssportler sind überzeugt: Orientierungslauf, Ski-Orientierungslauf, Mountainbike Orientieren und Präzisionsorientieren zählen zu den schönsten und interessantesten Freizeitaktivitäten. An Weltmeisterschaften nehmen rund 50 Nationen teil. Weltweit wird der Orientierungssport offiziell sogar in 79 Nationen betrieben - die Tendenz ist steigend. Die Orientierungssportarten gehören in Deutschland aber zu den „kleinen” Sportarten. Sie sind naturgemäß keine Schausportarten und nur mit großem Aufwand publikumswirksam. Es sind „Mitmach-Sportarten”. Das wirkt sich natürlich auf die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel negativ aus, egal ob für den Leistungssport, den Breitensport, für übergeordnete organisatorische Tätigkeiten und so weiter.

Der Förderverein Orientierungslauf setzt hier an: Er unterstützt seit seiner Gründung regelmäßig und erfolgreich unterschiedliche Projekte und Aktivitäten. Dies reicht von Zuschüssen zu Maßnahmen des Nationalkaders bis zur Anschubfinanzierung neuer Orientierungslaufvereine.

Leicht könnte dabei der Eindruck entstehen, der Förderverein würde nur Finanzlöcher stopfen, besonders wenn dem chronisch unterfinanzierten Leistungssport unter die Arme gegriffen wird. Tatsächlich ist es aber unser Ziel, Akzente zu setzen und Schwerpunkte dort zu fördern, wo sie für den Orientierungssport wichtig und zukunftsträchtig sind.

Mitgliedsbeiträge und vor allem die großen und kleinen Spenden sind die Grundlage für unsere erfolgreiche Arbeit. Spenden an den Förderverein Orientierungslauf e.V. sind steuerlich absetzbar.


So fördern wir Deine Maßnahme

Grundsätzlich stehen wir allen satzungsgemäßen Ideen zur Förderung offen gegenüber. Anträge auf finanzielle Unterstützung bzw. Förderung eines Projektes können jederzeit schriftlich gestellt werden. Dabei ist natürlich auch die E-Mail zulässig. Wir reagieren auch auf Anfragen vor einem ausführlichen Antrag und stellen die Chancen auf den erwarteten, finanziellen Zuschuß dar. Über Anträge entscheidet der fünfköpfige Vorstand.

Wer vom Förderverein Orientierungslauf finanziell unterstützt wird, verpflichtet sich:

  • die finanziellen Mittel nur für den beantragten Zweck zu verwenden
  • eine detaillierte Abrechnung dem Schatzmeister des Fördervereins zeitnah zukommen zu lassen
  • die Unterstützung durch den Förderverein an geeigneten Stellen (Zeitungsberichte, Berichte auf eigenen oder fremden Internetseiten!, Interviews usw.) darzustellen und darüber dem Förderverein zusammen mit der Abrechnung zu berichten


Abgeschlossene Maßnahmen

Im Folgenden nennen wir ausgewählte, abgeschlossene Fördermaßnahmen.

Turmhof-Symposien

An den acht internationalen Turmhof-Symposien des Fördervereins OL haben seit 1994 insgesamt über 300 Personen aktiv teilgenommen, darunter jeweils große Teile der aktuellen OL-Nationalmannschaft und die Bundestrainer OL. Schwerpunkte bildeten Vorträge und Diskussionen zu Themen wie:

  • Neue Strategien und Konzeptionen zur Weiterentwicklung der Sportart OL in Deutschland
  • Spezifische Vorbereitung auf OL-Weltmeisterschaften
  • Beiträge zur Motivationsförderung
  • Trainingsformen und Individualität
  • Die Komplexität und Bedeutung des Staffellaufs im OL
  • Orientierungslauf im internationalen Kontext
  • Das elektronische Trainingsbuch
  • Konkreter Leitfaden für die Verbesserung der Rahmenbedingungen im Leistungssport OL

Deutsche Staffel-Liga DSL

Der Förderverein unterstützte bis 2006 den von der Gruppe Deutsche Staffel-Liga ins Leben gerufenen bundesweiten Versuch, Staffelwettbewerbe in Deutschland attraktiver und vielfältiger zu gestalten.

Staffel- und Mannschaftswettbewerbe sind im OL ein ganz besonderes Erlebnis und für den Erhalt und die Entwicklung unserer Sportart von besonderer Bedeutung. Dies haben insbesondere die Skandinavier schon lange erkannt und erfolgreich umgesetzt. Speziell in der Frühjahrssaison dienen die Staffelveranstaltungen dem Neuaufbau der Saison und schweißen die Vereinsmitglieder untereinander und mit den jeweiligen internationalen Gastläufern enger zusammen. Staffelveranstaltungen wie der Spring-Cup in Dänemark, die TioMila in Schweden, Varstafetten in Norwegen oder die Jukola-Staffel in Finnland zählen zu den OL-Höhepunkten des Jahres und sind für die Vereine häufig wichtiger als Titel bei Einzelmeisterschaften.

Auch in Deutschland haben wir z.B. mit dem Deutschland-Cup, dem Thüringer 24-Stunden-OL und der Leipziger Kurzstreckenstaffel einiges in dieser Richtung getan. Das Projekt „DSL” soll diese Entwicklung vertiefen. Ein Hauptproblem bleiben in Deutschland aber nach wie vor die Teilnehmerfelder. Zusätzlich zu klassischen Wettbewerben sollen neue und flexiblere Rahmenbedingungen ausprobiert werden. Sie sollen helfen, den Vereinen neue Flexibilitäten bei der Staffelbesetzung zu eröffnen: Motivation, größere Teilnehmerfelder, spannendere Konkurrenzen werden entwickelt... und vielleicht auch immer mal wieder neue Sieger!

Neue Orientierungslauf-Vereine

Mit dem Programm NEUE ORIENTIERUNGSLAUF-VEREINE wurden die Vereine SV Nittendorf (jetzt Mitglied in der OLG Regensburg), OK Mark Brandenburg, TSG Bad König und andere in ihrer Anfangsphase mit größeren oder auch kleineren Finanzzuschüssen erfolgreich unterstützt.

Festpostennetze

In verschiedenen Städten Deutschlands konnten, auch mit unserer Unterstützung, Festpostennetze aufgebaut werden. Sie sind eine hervorragende Werbung für und Einstiegsmöglichkeit in unseren Sport.


Aktuelle Maßnahmen

Orientierungslauf-Nationalkader

Wir unterstützen die A-, B- und C-Kader bei Trainings und internationalen Wettbewerben mit Reisekostenzuschüssen, Startgeldern und Technik.

Ski-Orientierungslauf-Nationalkader

Den Ski-Orientierungslauf-Nationalkader unterstützen wir auf seinen Wettkampfreisen.

Ehrung der Bundesranglistensieger

Mit der Deutschen Meisterschaft über die lange Distanz endet jedes Jahr die Bundesranglistensaison. Im Rahmen der Siegerehrung zeichnen wir alle 31 Bundesranglistensieger aus, meist mit dem bekannten, gelben Trikot.

Internet-Auftritt www.orientierungslauf.de

Die laufenden Kosten für unseren offiziellen Internetauftritt tragen wir.

Programm NEUE ORIENTIERUNGSLAUF-VEREINE

Ständig sind wir auf der Suche nach sich gründenden, neuen Orientierungslaufvereinen oder -Gruppen, besonders in unterrepräsentierten Gebieten. Mit einer Starthilfe können wir helfen.

Wanderpokal für besondere Leistungen für den deutschen Orientierungslauf

Wir verleihen seit 1995 jährlich diesen Wanderpokal an Personen oder Personengruppen die den Orientierungslauf in Deutschland vorangebracht haben.

1995 Stephan Schliebener
(OL WM 1995)
1996 Wilfried Holthoff
("Gesamtwerk")
1997 Joachim Gerhardt
(Zeitschrift OLI)
1998 Thilo Bruns
(Jugend- und Juniorentrainer)
1999 Frauke Schmitt Gran
(internationale Erfolge)
2000 Karin Schmalfeld
(internationale Erfolge)
2001 Diethard Kundisch, Siegfried Ritter, Stephan Krämer
(Entwicklung SportIdent)
2002 Lutz Spranger und Tim Schröder
(Neue Medien, Öffentlichkeitsarbeit)
2003 Harald Grosse
("Lebenswerk")
2004 Björn Axel Gran, Ingo Horst, Markus Prolingheuer, Alexander Lubina
(Herren-Team WM 2004)
2005 Karin Schmalfeld
(Platz 2 bei den World Games)
Sven Hommen
(Organisation World Games, OL)
2006 SV Mietraching
(beispielhafte Jugendarbeit)
2007 Team der Jugend TioMila 2007
(Platz 2)
2008 Heidrun Finke, Björn Axel Gran
(Trainer Nationalmannschaft OL)
2009 Organisatoren Thüringer 24-Stunden-Orientierungslauf
(insb. USV Jena)
2010 Webteam von www.orientierungslauf.de
(Kirsten König, Simon Harston und Andrej Olunczek)
2011 Helmut Conrad
(Spitzenläufer, Organisator, Trainer)
2012 Ausrichter und Helfer der World Masters Orienteering Championships in Bad Harzburg
2013 Organisatoren der Deutschen Meisterschaften Mittel-Distanz vom SV Robotron Dresden
2014 Daniel Härtelt (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Verband von 2008 bis 2014) und Fred Härtelt (Verbandsfotograf);
Beide stellvertretend für das Nachrichten-Team
2015 Rainer Müller
(OL-Urgestein, treibende Kraft im Bereich Wettkampfwesen, Technischer Delegierter auf nationaler und internationaler Ebene, Durchführung der Wettkampfleiterschulungen, viele Dutzend Schul-Orientierungsläufe im Dresdner Raum)
2016 Björn Heinemann und Janek Leibiger
(Realisierten ehrenamtlich die seit einem Jahr aktive, neue Online-Anmeldeplattform für Orientierungssportveranstaltungen O-Manager und betreuen sie weiterhin.)
2017 Susen Lösch und Felix Späth
(Die beiden Nationalkader engagieren sich auch mit ihrem Projekt World Orienteering Volunteer Organization für die Entwicklung des Orientierungslaufes weltweit.)

Gern nehmen wir auch Deinen Vorschlag entgegen.

Festpostennetze

Wir unterstützen immer lohnende, neue Festpostennetze in Deutschland.


Geplante Maßnahmen

Wir haben ein paar Visionen, die wir bei Vorhandensein der erforderlichen, finanziellen Mittel und der personellen Ressourcen gern Realität werden lassen möchten.

  • Implementierung eines neuen, modernen Internetauftrittes für alle vier Sportarten
  • Deutsches Orientierungssport-Vereinshaus
  • Eine bezahlte Trainerstelle für das Nationalteam
  • Eine halbe, bezahlte Stelle für Verwaltungsangelegenheiten
  • Unterstützung von Vereinen bei Genehmigungsangelegenheiten
  • Ausstattung des Orientierungssports mit einem angemessenem Etat durch das BMI
  • Ständige Auftritte des Orientierungssports auf Sport-, Freizeit-, Forst- und anderen Messen
  • Förderung von Schulungen im Bereich Umwelt, Karte, Kampfrichter, Trainer
  • Breitensportprojekte verstärkt fördern
  • ... welche Ideen hast Du? Lass es uns wissen!